Drucken

Erfahrungen mit EM Keramik

13.06.2018 - Erfahrungen mit EM Keramik

Erfahrungen mit EM Keramik

EM Keramik gibt es inzwischen in vielen verschiedenen Formen, je nach Bestimmungszweck. Zum einen in Form von Röhrchen zum anderen aber auch in Pulver oder Granulat Form. Man mag sich wundern welche Kräfte der EM Keramik nach gesagt werden, wenn man doch "nur" ein Stück Keramik in den Händen hält. Dazu muss man wissen was die Effektiven Mikroorganismen ausmacht und wie es Möglich ist die Kraft in die Keramik zu übertragen. 

Was macht Effektive Mikroorganismen aus?

Ein Großteil der Wirkung der Effektiven Mikroorganismen geht von der Schwingungsenergie aus, die die Effektiven Mikroorganismen miteinander haben. Die einzelnen Mikrobenstämme leben zusammen in Symbiose und Harmonie. Das bedeutet, dass die Stoffwechselprodukte, die die eine Gruppe bei der Nahrungsverwertung ausscheiden wiederum die Nahrungsgrundlage für die nächste Gruppe von Mikroben ist. Die wiederum produziert neue Stoffwechselprodukte, die die nächste Gruppe benötigt. So entsteht ein System, dass ein positives Miteinander ausstrahlt. Es entsteht eine positive Schwingungsenergie. Alles auf der Erde besitzt eine bestimmte Schwingung. Das ist inzwischen wissenschaftlich nachgewiesen und teilweise sogar mit Messinstrumenten sichtbar gemacht. Diese Schwingungen sind eine Form von Energie auf die jeder Organismus reagiert. Je nach dem welche Schwingungen der Organismus empfängt enstehen positive oder auch negative Prozesse. Von den Effektiven Mikroorganismen geht eine positive Schwingungsenergie aus, die entsprechend positive, lebensfördernde Prozesse begünstigt. Man spricht anstelle der Schwingungen auch von feinenergetischen Resonanzen, die von den Effektiven Mikroorganismen in ihrer Symbiose ausgehen.

Wie kommt die positive Schwingungsenergie der EM in die Keramik?

Zur Herstellung von EM Keramik wird Ton ( oft ein besonderer Kibushi Ton aus Seto, Japan ) über einen bestimmten Zeitraum mit Effektiven Mikroorganismen und unter Zugabe von EM-X Gold fermentiert. Das Ergebnis ist die EM-X Keramik. Während dieses Prozesses überträgt sich die Schwingungsenergie der Effektiven Mikroorganismen auf den Ton. Anschließend wird der Ton zu Keramik gebrannt. Die lebendigen Bakterien überstehen das Brennen nicht, aber die positive Schwingungsenergie bleibt beim brennen erhalten und ist anschließend in der fertigen EM Keramik verfügbar. Die EM Keramik kann dann die Schwingung beispielsweise auf Wasser übertragen. Em Keramik wird überall dort eingesetzt wo der Einsatz von lebendigen Bakterien unmöglich ist oder um das Umfeld für die Effektiven Mikroorganismen aufzuwerten. Der Einsatz von lebendigen Mikroorganismen ist zum Beispiel in stehenden Gewässern ( Regentonne, Tränke, Wasserflasche etc. ) ungünstig bzw unmöglich. Überall dort braucht man aber auf die feinenergetischen Resonanzen nicht verzichten sondern greift dann zur EM Keramik. 

Wie wirkt EM Keramik?

In erster Linie sorgen die feinenergetischen Resonanzen oder positiven Schwingungen im Wasser dafür, dass die sogenannten Wasser Cluster sich auflösen. Wasser Cluster sind zusammenschlüssen von mehreren Wassermolekülen zu größeren Molekülverbänden oder auch Ketten. Diese Cluster enstehen zum Beispiel wenn Wasser mit hohem Druck durch Leitungen gepresst wird sind aber sehr instabil und kurzlebig was die Erforschung der Wasser Cluster erschwert. Wir haben selber Versuche gemacht, um herauszufinden, ob und wie die Keramik wirkt. Zum einen haben wir zwei Maurerbütten genommen und beide mit Wasser befüllt. In die eine Bütt haben wir ein 35mm Keramik Pipe gelegt und in die andere nicht. Schon nach kurzer Zeit konnten wir beobachten, dass das Wasser in der EM Keramik Bütt klar blieb wohingegen sich das Wasser in der Bütt ohne Keramik Pipe trübte. Darüber hinaus haben wir diverse Regentonnen, die das Regenwasser von unseren Dachflächen auffangen. Auch hier verfügen manche Tonnen über ein 35mm Keramik Pipe und manche eben nicht. Auch hier ist es so, dass die Tonnen mit dem Keramik Pipe sauberer sind. Jedenfalls das Wasser ist klarer und es sind weniger Gerüche wahrnehmbar als bei den Tonnen ohne Keramik. Dann haben wir in ein paar Versuchen festgestellt, dass unsere Tiere ( Hunde, Katzen, Pferde ) das Wasser mit EM Keramik dem Wasser ohne EM Keramik bevorzugen. Besonders in der Pferdetränke fällt auch auf, dass das Wasser länger klar bleibt. Zwar bilden sich nach wie vor Algen und grünliche Ablagerungen am Boden und an den Seiten der Pferdetränke, aber dies geschieht zum einen deutlich langsamer als ohne EM Keramik und zum anderen bleibt das Wasser trotzdem klar und wird nicht trüb. Wir haben an Hand des Wasserzählers versucht fest zu stellen, ob unsere Pferde seit dem Einsatz von EM Keramik mehr Wasser trinken, aber der Anstieg war nur unwesentlich deutlich so dass das auch andere Ursachen haben kann. Bei unseren Katzen war jedenfalls deutlich zu merken, dass sie mit dem Einsatz von EM Keramik deutlich mehr trinken. Ein weiterer Interessanter Versuchsaufbau ist folgender: ein Teller wird mit Wasser befüllt, in der Mitte des Tellers werden EM Keramik Röhrchen platziert und jeweils rechts und links davon ein Nagel. Die Nägel fangen mit der Zeit an zu rosten. Ohne die Keramik würde sich das gesamte Wasser trüben und die Rostpartikel würden sich im gesamten Wasser ausbreiten. Mit der Keramik wird sichtbar, dass der Rost sich nur außerhalb des Schwingungseinflusses der Keramikröhrchen ausbreitet und von den Nägeln weg in Richtung Tellerrand treibt. Das Wasser um die Keramikröhrchen bleibt klar. Der Vorgang verdeutlicht, dass die antioxidative Kraft, die von den Effektiven Mikroorganismen ausgeht auch in der EM Keramik erhalten bleibt. Mehr über den Versuch könnt ihr in dem Buch "EM - Fantastische Erfolge mit Effektiven Mikroorganismen in Haus und Garten für Pflanzenwachstum und Gesundheit" von Franz-Peter Mau nachlesen. Erhältlich bei Emiko in der Rubrik Literatur. 

Was bedeutet antioxidative Kraft im Wasser?

Anitoxidantien sind Stoffe oder Substanzen, die einen Überschuss an Elektronen aufweisen und deshalb den freien Radikalen Elektronen abgeben können ohne dabei selbst zu freien Radikalen zu werden. Deshalb werden sie auch als Radikalfänger bezeichnet. Freie Radikale enstehen bei Stoffwechselprozessen in Verbindung mit Sauerstoff und sind unter anderem Zellschädigend. Daher werden sie mit dem Alterungsprozess und vielen Krankheiten in Verbindung gebracht. Gewöhnlich werden Antioxidantien über die Nahrung aufgenommen. Zu ihnen gehören zum Beispiel Vitamien und sekundäre Pflanzenstoffe. Ein gesunder Organismus befindet sich im sogenannten oxidativen Gleichgewicht. Das heißt die Menge der im Körper enstehenden freien Radikalen wird durch die Aufnahme von Anioxidantien ausgeglichen. Durch ungesunde Ernährung und / oder Stress kann es aber zu einem Überschuss an freien Radikalen kommen, die dann den Oranismus schwächen. Durch die feinernergetischen Resonanzen die aus den Effektiven Mikroorganismen hervorgehen und über die Keramik auf das Wasser übertragen werden erhöht sich die Antioxidative Kraft des Wassers. Prof. Higa, der Entdecker der Effektiven Mikroorganismen forscht derzeit mit der EMRO ( EM Research Organisation ) an dem verbesserten Elektronenfluss unter dem Einfluss von Effektiven Mikroorganismen, um diese Vorgänge bessert erklären und wissenschaftlich belegen zu können. Einige Forschungen beziehen sich derzeit auf verbessertes Pflanzenwachstum durch die Gleichrichtungskraft der EM und einen somit verbesserten Elektronenfluss. Sobald uns neue Erkenntnisse zu dem Thema bekannt werden, werden wir hier Bericht darüber erstatten. 

Wo kann man EM Keramik einsetzen?

EM-X Keramik Pipes grau

EM-X Keramik Pipes grau werden unter anderem zur Getränkeaufbereitung oder allgemein zur Wasseraufbereitung verwendet. Je nach Gebindegröße nimmt man entweder die kleineren Keramik Pipes grau oder bei größeren Gebinden auch zum Beispiel die 35 mm oder HorseCare Keramik. Grundsätzlich können die EM-X Keramik Pipes in allen Wasserbehältern wie Krüge, Gläser, Wasserkocher, Kaffeemaschinen, Tiertränken, aber auch in Reservoirs, Regenwasserbehältern, Toiletten-Spülkästen, Teichen, Pools, Zisternen, Blumenvasen und Gieskannen. Getränke werden so energetisiert und werden bekömmlicher.  Außerdem bleibt das Wasser so länger frisch. Üblicherweise nutzt man 12 Stück für einen Liter Wasser bzw 100 gramm für 200 Liter. 

EM-X Keramik Pipes rosa

EM-X Keramik Pipes rosa haben eine zusäzliche Eigenschaft, nämlich die der Schadstoffbindung. Die EM-X Keramik Pipes rosa können ebenfalls in allen Wasserbehältern angewendet werden. Vorzugsweise dort wo eine Schadstoffbindung notwendig ist. Diese Keramik Pipes sollten allerdings nach 6 Monaten Einsatz ausgetauscht werden. hier werden ebenfalls 12 Stück für einen Liter Wasser benötigt oder eben 80 gramm für 50 Liter. 

EM-X Keramik Pipe 35mm oder HorseCare EM-X Keramik Pipe

Die EM-X Keramik Pipe 35mm oder HorseCare wirken genauso wie die kleineren EM-X Keramik Pipes grau, werden aber in größeren Gebinden eingesetzt. Ein 35mm Keramik Pipe deckt dabei einen Behälter mit bis zu 500 Liter Wasser ab. 

Kagen / Ring

Neben der üblichen Röhrchen Form gibt es auch Kagen oder Ringe für verschiedene Zwecke. Zum Beispiel beim Kochen und Backen, oder in der Badewanne. 

EM-X Keramik Pulver

EM-X Keramik Pulver ist sehr vielseitig einsetzbar. Zum Beispiel beim Bauen, Renovierungs- und Sanierungsarbeiten. Hier werden 1-3 gramm pro Kilogramm Baustoff wie Lehm, Zement, Beton, Mörtel etc eingearbeitet. Im Ergebnis verbessert das EM-X Keramik Pulver das gesamte Raumklima. Sorgt aber beim abtrocknen der Materialien für veränderte Trockungsverläufe. Der Baustoff trocknet so gleichmäßiger ab und die Rissbildung wird gehemmt. Trotzdem sollte man bei den verfügbaren Baustoffen eine kleine Probemischung anfertigen um den Verlauf vorab zu prüfen. Außerdem kann EM-X Keramik Pulver bei Malerarbeiten verwendet werden. Hier nutzt man 3-5 gramm pro m² Wandfläche. Auch hier wird das Raumklima verbessert aber auch Gerüche minimiert. Ebenso gibt es im Garten vielerlei Anwendungen für EM-X Keramik Pulver. Zum Beispiel wird es oft zusammen mit Urgesteinsmehl im Boden verwendet. 

EM-X Keramik Granulat 

Das EM-X Keramik Granulat verfügt im Gegensatz zum EM-X Keramik Pulver über eine rauhere Oberfläche. So haben die Effektiven Mikroorganismen die Möglichkeit sich direkt an den Granulat Körnchen anzusiedeln. 

Mehr zum Thema Wasseraufbereitung durch EM-X Keramik findet ihr auch auf den Seiten von Emiko.


Artikel als pdf Datei speichern - Erfahrungen mit EM Keramik - effektive-mikroorganismen-online.de