Drucken

Haltbarkeit Effektive Mikroorganismen EMa und E...

03.09.2019 - Haltbarkeit Effektive Mikroorganismen EMa und EM-1

Haltbarkeit Effektive Mikroorganismen EMa und EM-1

Die Meinungen darüber wie lange Effektive Mikroorganismen haltbar sind gehen oft sehr weit auseinander. Die Angaben, die man häufig hört liegen zwischen einer Woche und zwei Jahren. Aber man muss erstmal zwischen zwei Produkten unterscheiden. EM-1 und EMa. Also die Urlösung der Effektiven Mikroorganismen und der weiter vermehrten Variante.

Die Unstimmigkeiten bezüglich der Haltbarkeit drehen sich vor allem um EMa. Dazu muss man verstehen wie die Effektiven Mikroorganismen funktionieren und was bei der Herstellung und Vermehrung passiert. 


Inhaltsverzeichnis

  1. Wie entstehen Effektive Mikroorganismen?

  2. Der Unterschied zwischen industrieller Herstellung und privater Vermehrung

  3. Was macht gute EMa aus?

  4. Sind die Effektiven Mikroorganismen schlecht nach drei Wochen?

  5. Mein Fazit

Wie entstehen Effektive Mikroorganismen?

Man kann es sich so vorstellen, dass die Bakterien bei der Herstellung zu EM-1 schlafen gelegt werden. Bakterien sind an sich sehr aktiv. Sie fressen, scheiden aus und vermehren sich. Das heißt die Bakterien werden entsprechend dem original Rezept zu Effektiven Mikroorganismen zusammengesetzt. Das Rezept gibt vor welche Bakterien in welcher Anzahl vorhanden sein müssen, damit Effektive Mikroorganismen funktionieren und die einzelnen Gruppen untereinander in Symbiose leben. Das bedeutet, die eine Gruppe lebt von den Hinterlassenschaften der anderen Gruppe und umgekehrt. Nun kommt zu der Lösung ein Nahrungsmittel hinzu, meistens Zuckerrohrmelasse. So lange die Bakterien erstmal "schlafen" also inaktiv sind, passiert erstmal nicht viel. Sobald die Bakterien allerdings aktiv werden fangen die Prozesse an. Das heißt das Nahrungsmittel wird verbraucht und umgesetzt und die Bakterienstämme fangen an sich zu vermehren. Je länger die Lösung aktiv ist desto mehr verändern sich die Zusammensetzung und somit eben auch die Effektivität der Bakterien. Aktiv werden die Bakterien aus der Urlösung dann, wenn sie auf organisches Material treffen. Es reichen manchmal schon Partikel aus der Luft, um die Urlösung zu aktivieren. Und das ist dann schon der erste Punkt, der die Haltbarkeit beeinträchtigt. So lange die Flasche EM-1 geschlossen ist und keine Luft dran kommt sind sie relativ lange haltbar. 

Hier kannst du mehr darüber lesen, was Effektive Mikroorganismen sind und wie sie funktionieren.

nach oben

Der Unterschied zwischen industrieller Herstellung und privater Vermehrung

Bei der industriellen Herstellung gibt es viel mehr Möglichkeiten bezüglich der Reinlichkeit während des Herstellungsprozesses sowie bei der Überprüfung der Zutaten. Bei der privaten Vermehrung bekommt man es einfach nicht so perfekt hin. Schon die kleinste Verunreinigung kann den Entwicklungsprozess der Mikrobenstämme verändern, sodass sich nicht alle Stämme im gewünschten Ausmaß vermehren. Wenn das passiert verlieren die EMa in ihrer Gesamtheit an Wirkung. 

In der Industrie findet die Herstellung in einem äußert sauberen Labor statt. Man muss sich immer vor Augen halten, dass man das, was man hier zusammenmischt garnicht sehen bzw mit einfachen Mitteln überprüfen kann. Das heißt auch wenn man zu Hause im eigenen Fermenter EM-1 zu EMa vermehrt muss man peinlichst auf Reinheit achten und dennoch weiß man nie ob es wirklich funktioniert hat und der Fermenter wirklich sauber ist. Und hier liegt schon der Grundstein für die Haltbarkeit. Je mehr "Verunreinigungen" in die EMa Mischung fließen desto kürzer ist die Bakterien Mischung am Ende wirklich effektiv.

Wenn du mehr über Effektive Mikroorganismen aktiviert ( EMa ) wissen möchtest, klicke hier.

nach oben

Was macht gute EMa aus?

Nun muss man erstmal überlegen was gute EMa aus macht und wie man die Qualität prüfen kann. Ein wichtiges Merkmal ist der Geruch. Gutes EMa sollte leicht süß-sauer riechen. Für die meisten Menschen riechen EMa angenehm, aber auch da gehen die Meinungen auseinander. Wenn EMa schlecht wird ändert sich der Geruch zu "faule Eier".
Ein weiteres wichtiges Merkmal ist der Ph Wert. Der sollte bei guten EMa bei ungefähr 3,7 liegen. 

Nun kann es sein, dass auch nach drei Wochen beide Kriterien immernoch auf gute EMa hindeuten. Bloß leider bedeutet das nicht, dass das EMa auch nach den drei Wochen immer noch effektiv ist.
Bei der Anwendung von selbst vermehrtem EMa bei uns zu Hause im Haushalt, hat sich gezeigt, dass die Wirkung der EMa spätestens nach drei Wochen deutlich nach lässt. Am deutlichsten ist es mir bei der Verwendung bei unserer Katzentoilette aufgefallen. Wenn ich frisches EMa für das Katzenklo verwende ist es nahezu Geruchslos. Aber je älter die Mischung wird desto presenter wird auch der "Katzenklo Geruch" wieder. Dazu muss ich sagen, dass wir in der Katzentoilette eine natürliche Mais-Pellet-Einstreu verwenden ohne Parfüme oder andere geruchsunterdrückenden Chemikalien. Das Einzige was dann für einen Moment noch hilft ist die Dosierung deutlich zu erhöhen, aber auch das hilft dann spätestens nach einer weiteren Wochen nicht mehr. Hier ist jetzt nicht die Rede von der für die Anwendung verdünnten Lösung sondern von der reinen EMa Mischung. Die verdünnte Form zur Anwendung ist maximal 24h verwendbar. 

nach oben

Sind die Effektiven Mikroorganismen schlecht nach drei Wochen?

Was heißt "Effektive Mikroorganismen sind schlecht"? Ich würde sagen, das hängt immer vom Anwendungsgebiet ab. Auch wenn die Effektiven Mikroorganismen wie im oberen Beispiel für die Katzentoilette nicht mehr effektiv genug sind, können sie für den Garten trotzdem noch einen guten Nutzen haben. Vor allem aber da, wo es wirklich drauf ankommt, wie zum Beispiel bei der innerlichen Anwendung oder bei der Behandlung von kleineren Verletzungen würde ich die Effektiven Mikroorganismen immer so frisch wie möglich verwenden.  

Manchmal kommt es vor, dass auf der Oberfläche der Flüssigkeit weiße Sporen schwimmen. Doch auch das ist kein Merkmal für "schlecht gewordene" EM. Die weißen Sporen deuten auf aktive Hefebakterien hin.

Mein Fazit: EMa mag länger als drei Wochen haltbar sein, weil sich die wesentlichen Merkmale erst deutlich später ändern, aber die effektive Wirkung geht nach drei Wochen deutlich verloren.

Wenn du mehr über die Herstellung von EM-1 oder EMa wissen möchtest, dann findest du hier reichlich Informationen direkt vom Hersteller.

Du kannst mir natürlich auch gerne Schreiben und dir direkt eine Antwort auf deine Frage holen :-)

Schaltflaeche_Kontakt

nach oben

Klicke jetzt hier und hole dir frische Effektive Mikroorganismen. Spare 5% mit dem Gutschein Code "mikrohelfer"!

 


Artikel als PDF Datei speichern.