Drucken

Das hier solltest du deinem Pferd nicht vorenth...

Das hier solltest du deinem Pferd nicht vorenthalten!

Aktuelle Studien haben belegt, dass es wild lebenden Pferden deutlich besser geht, doch warum ist das so?

animal-domestic-animal-equine-2009697Leidet dein Pferd auch gelegentlich an kleineren Wehwehchen? Das Hufhorn, der Strahl oder das Fell wie Mähne und Schweif wollen irgendwie nicht richtig wachsen, oder hat dein Pferd kleinere Hautstellen, die auffällig sind? Manchmal ist dein Pferd müde und träge und es fehlt ihm gerade beim reiten merkbar an Energie? 

Aktuelle Studien* haben belegt, dass es wild lebenden Pferden deutlich besser geht. Man hat Wildpferden Blutproben entnommen und diese untersucht. Das Ergebnis war, das wild lebende Pferde so gut wie keine Mängel hatten*. Die Grundversorgung war absolut in Ordnung und der Haushalt an Nährstoffen ausgewogen. Obwohl diese Pferde keine Mineralfutter oder andere Zusatzfutter bekommen. Doch wie kann das sein?

Das hier macht den Unterschied:

Der Unterschied liegt zum Einen in der Vielfalt des Grundfutters. Während wir versuchen unsere Pferde mit vielleicht fünf verschiedenen Gräsern zu versorgen, die meistens alle das gleiche Wachstumsstadium haben, haben Wildpferde Zugang zu unzähligen verschiedenen Pflanzen in verschiedenen Wachstumsstadien. Alleine diese Tatsache macht deutlich, dass Wildpferde ein wesentlich größeres Angebot an Nährstoffen haben. Zum Anderen haben Wildpferde, im Gegensatz zu unseren Pferden, aber auch 24 h uneingeschränkten Zugang zu Futter, während unsere Pferde auf die Rationen angewiesen sind, die wir ihnen zur Verfügung stellen. 

Empfehlung

Wie kann man nun unsere Pferdefütterung bestmöglich optimieren? 

Punkt Nummer eins ist, das Pferde rund um die Uhr Raufutter zur Verfügung haben sollten. Das Raufutter sollte von bestmöglicher Qualität sein und dem Energiebedarf des Pferdes entsprechen. Inzwischen gibt es immer mehr Heuproduzenten, die die Pflanzen Vielfalt nach und nach steigern und auch darauf achten, dass Heu, das für Pferde bestimmt ist, auch Pflanzen enthält, die für Pferde gut geeignet sind. Das heißt, das Problem ist bekannt und so langsam geht der Weg weg von der Massenproduktion aus der Monokultur hin zu einer Pferde gerechteren Fütterung. 

Punkt Nummer zwei ist, das Pferden ein entsprechend vielfältiges Angebot an Nährstoffen zur Verfügung gestellt werden sollte, das die Bedürfnisse der Pferde abdeckt und Stoffe beinhaltet, die für Pferde gut verdaulich sind, so dass die Nährstoffe dem Organismus auch zugänglich werden. 

animals-cattle-equine-2123766Ein weiterer Unterschied zwischen wild lebenden Pferden und unseren Hauspferden liegt auch in der Konfrontation mit Bakterien. Auch hier zu gibt es Studien, die Belegen, dass ein gesunder Darm über ein sehr vielfältiges Darmmilieu verfügt. Mit anderen Worten je mehr verschiedene Bakterien sich im Darm ansiedeln können, desto gesünder das gesamte Darmmilieu. Der Grund dafür liegt in den verschiedenen Aufgaben der einzelnen Bakterien. Jede Bakterien Art hat eine eigene Aufgabe im Bezug auf Stoffwechselprozesse. Und die Bakterien und ihre Stoffwechselprozesse ergänzen sich gegenseitig. Wenn jetzt verschiedene Stoffwechsel auf Grund von fehlenden Bakterien ausbleiben kommt es unweigerlich zu Problemen. 

Um wieder den Bezug zur Pferdefütterung herzustellen und den Unterscheid zwischen wild lebenden Pferden und unseren Pferden zu beleuchten muss man sich vor Augen führen, dass jede Pflanze auch über eine für sie typische Besiedelung von Bakterien verfügt. Je größer also die Vielfalt der Pflanzen ist desto größer ist automatisch auch die Vielfalt auf mikroskopischer Ebene. Unsere Pferde werden nur mit verhältnismäßig wenig verschiedenen Bakterien konfrontiert, weil wir nur auf wenig verschiedene Futtermittel zurück greifen können und diese oft aus der industriellen Fertigung kommen. Um Futtermittel haltbar zu machen ist es aber wichtig, dass die Bakterienvielfalt reduziert wird um unerwünschte Stoffwechselprozesse während der Produktion und Lagerung zu vermeiden. Das bedeutet selbst wenn wir versuchen unsere Pferde artenreich zu ernähren, dann sind diese Futtermittel nahezu steril und die pflanzentypische Bakterienbesiedelung fehlt. 

animal-equine-farm-635499Doch auch hier gibt es Möglichkeiten. Um Pferde nicht nur auf Pflanzenebene vielseitig zu ernähren sondern auch auf mikrobieller Ebene eignen sich Fermentprodukte. Bei der Herstellung von Fermentprodukten werden die Pflanzen bzw. Inhaltsstoffe oft zusammen mit der typischen Bakterienbesiedelung fermentiert. Das bedeutet, dass ein Teil der Stoffwechselprozesse schon während der Fermentation statt findet. Das Ergebnis ist, dass Pferde, auch mit einem schlechteren / einseitigen Darmmilieu die enthaltenen Nährstoffe direkt aufnehmen und verwerten können ohne, dass die wichtigen Stoffwechselprozesse erst im Darm statt finden müssen, wo es passieren kann, dass die wichtigen Stoffwechselprozesse auf Grund mangelnder Bakterienvielfalt ausbleibt und die wichtigen Nährstoffe unverarbeitet wieder ausgeschieden werden. 

Das heißt zusätzlich zum Raufutterangebot eignen sich Fermentprodukte besonders gut um:

gruener_Haken

deinem Pferd alle wichtigen Nährstoffe anzubieten

gruener_Haken

das Darmmilieu / die Verdauung langfristig zu verbessern

gruener_Haken

Mängel in der Ernährung auszugleichen

Fakt ist: die Gesundheit, die Lebensqualität und die Leistungsbereitschaft deines Pferdes sind stark vom Geschehen im Verdauungstrakt abhängig. Nur wenn der Darm seine Aufgaben optimal ausführen kann ist gewährleistet, dass dem Organismus alle nötigen Nährstoffe zur Verfügung stehen und alle überschüssigen Nährstoffe oder belastenden Stoffe ausgeschieden werden. 

Im Vergleich zu wild lebenden Pferden reicht es für unsere Pferde nicht sich einfach nur selbst zu erhalten, sondern die meisten müssen auch noch Leistung bringen. Aus diesem Grund ist es für unsere Pferde sogar noch wichtiger, dass das Nährstoffangebot und die Nährstoffverwertung einwandfrei funktionieren. 

Meine Empfehlung im Bezug auf Ergänzungsfutter ist Emiko HorseCare Bokashi
Die Vorteile von Emiko HorseCare Bokashi:

gruener_Haken

Fermentation mit Effektiven Mikroorganisemen ( Was ist das? )

gruener_Haken

Beinhaltet verschiedene Vitamine, Spurenelemente, Enzyme, Aminosäuren und Antioxidantien

gruener_Haken

sorgt für eine ausgewogene Darmflora
Bokashi bietet deinem Pferd eine Vielzahl an verschiedenen Kräutern

Der große Vorteil ist: durch die Fermentation mit Effektiven Mikroorganismen stehen deinem Pferd die enthaltenen Nährstoffe aus den Kräutern direkt zur Verfügung ohne, dass dein Pferd durch aufwendige Prozesse im Verdauungstrakt diese erst aufschlüsseln muss!

Unsere eigenen Pferde bekommen schon seit einiger Zeit Produkte mit Effektiven Mikroorganismen ( Was ist das? ) und die oben beschriebenen kleineren Wehwehchen, die hier und da mal auftauchen sind alle verschwunden. Die Verdauung funktioniert einwandfrei, Horn und Haare wachsen so wie sie sollten, das Fell und die Haut zeigen einen gesunden und gut funktionierenden Organismus und unseren Pferde sind gut drauf, haben Power und sind Leistungsbereit. So aufgestellt macht die Arbeit besonders viel Spaß :-) 

 

Klicke jetzt hier, um zum Produkt zu kommen!

Jetzt_bestellen_Finger

 

 

 

Übrigens: es gibt noch eine Steigerung vom normalen Emiko HorseCare Bokashi: 

Außer dem normalen Bokashi für Pferde von Emiko gibt es noch das Emiko HorseCare Bokashi PLUS! Das ist zur kurzzeitigen Futterergänzung entwickelt und verfügt neben den Vorteilen des normalen Bokashis noch über eine entgiftende Wirkung. Neben den Kräutern enthält dieses Bokashi noch Futterkohle und das Vulkanmineral Klinoptilolith. Beide zusätzlichen Inhaltsstoffe unterstützen den Organismus beim binden und ausscheiden von Schadstoffen. 

Das Emiko HorseCare Bokashi PLUS findest du hier!

* wenn du mehr Hintergrund Informationen haben möchtest findest du jede Menge lesenswerte Artikel auf https://www.artgerecht-tier.de Insbesondere einer Serie zu freilebenden Koniks

Finger100

Artikel zum weiterlesen:

Punkt

Effektive Mikroorganismen für´s Pferd

Punkt

Was kann man gegen Kotwasser bei Pferden tun?

Punkt

Was hilft bei Strahlfäule? Effektive Mikroorganismen

Punkt

Wie bekomme ich die Luft im Pferdestall sauber?

Punkt

Aktives Bodenleben als Einstreu im Pferde Offenstall

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, dann teile ihn doch bitte mit deinen Freunden und empfehle ihnen diese Seite, damit das Wissen um die Effektiven Mikroorganismen so weit wie möglich verbreitet wird. Danke :-)

App

App

App

 

* wenn du mehr Hintergrund Informationen haben möchtest findest du jede Menge lesenswerte Artikel auf https://www.artgerecht-tier.de Insbesondere einer Serie zu freilebenden Koniks