Drucken

Weidepflege mit Effektiven Mikroorganismen

05.06.2018 - Weidepflege mit Effektiven Mikroorganismen

Weidepflege mit Effektiven Mikroorganismen

Die Pflege der Pferde Weide ist nicht ganz unwichtig und nimmt im Alltag eine entscheidende Rolle ein. Schließlich bietet gerade im Sommer die Pferde Weide eine wichtige Grundlage im Bezug auf die Futter Versorgung für unsere Pferde. Auch wenn unsere Pferde zur Zeit nur stundenweise auf die Weide kommen und die restliche Zeit in einem großzügigen Offenstall mit großem Paddock und Heu satt wohnen. 

Abäppeln der Pferde Weide

In diesem Beispiel haben wir eine Koppel von 0.8 ha. Diese Fläche teilen sich im Moment vier Pferde und im Schnitt nutzen sie diese Fläche für ca. vier Stunden täglich. Somit reicht es wenn wir die Koppel einmal pro Woche absammeln. Die gesammelten Pferdeäppel fahren wir auf einen Haufen und verarbeiten das organische Material zu hochwertigem Dünger, den wir später wieder auf der Koppel ausbringen. Mehr dazu erfahrt ihr in dem Artikel Effektive Mikroorganismen im Pferde Mist.

Geilstellen ausmähen

Bevor wir die Koppel mit Effektiven Mikroorganismen behandelt haben hatten wir deutliche Geilstellen auf der Koppel, die wir ebenfalls regelmäßig ausgemäht haben. In diesem Jahr sieht es noch nicht so aus als wenn sich Geilstellen ausbilden. Über weitere Beobachtungen werden wir euch hier berichten. 

Sauerampfer ausstechen

Sauerampfer gehört zu den Pflanzen, die man auf der Pferde Weide nicht unbedingt haben möchte. Pferde fressen den Sauerampfer nicht, er nimmt aber viel Platz ein und raubt somit den anderen Gräsern die Grundlage. Je mehr sich der Sauerampfer ausbreitet, desto mehr weichen die Gräser, die wir gerne haben möchten. Sauerampfer ist allerdings auch nicht so anspruchsvoll und kommt somit auch mit schlechteren Umständen gut zurecht. Da wir gerne darauf verzichten möchten Gift zu spritzen machen wir uns die Arbeit und entfernen den Sauerampfer mit der Hand. Dabei ist es wichtig den Sauerampfer so gut es geht mit der gesamten Wurzel zu entfernen, denn sonst wächst er rasant wieder nach und bildet an dieser Stelle oft sogar mehrere Ausleger, so dass man den Sauerampfer damit sogar noch eher vermehrt, wenn man die Wurzel nicht vollständig entfernt. Auch wenn man nicht unbedingt jede Pflanze erwischt sollte man zumindest versuchen die Pflanzen zu entfernen, die kurz davor sind ihre Samen zu verteilen, so dass man wenigstens auf diese Weise verhindert, dass der Sauerampfer sich noch mehr ausbreitet. Im gleichen Atemzug ist es natürlich wichtig die übrigen Pflanzen zu stärken, damit diese die Chance haben den Platz einzunehmen, den der Sauerampfer besetzt hatte. Auch hierbei spielen die Effektiven Mikroorganismen eine wichtige Rolle um den Boden so aufzuwerten, dass die Gräser die Kraft haben sich gegen ihre konkurierenden Pflanzen durch zu setzten. 

Falls giftige Pflanzen wie zum Beispiel Jakobs Kreuzkraut auf der Koppel auftauchen sollten, werden diese natürlich ebenso entfernt. In diesem Fall ist es sogar für uns Menschen ratsam Gummihandschuhe anzuziehen, denn Jakobs Kreuzkraut kann unter Umständen sogar für Menschen schädlich sein. 

Hat man diese Pflanzen erstmal entfernt sollte man sie so weit wir möglich vom Grundstück weg schaffen, bevor sie sich einfach einen neuen Lebensraum suchen und von vorne anfangen sich dort auszubreiten. 

SauerampferSauerampfer_entfernen_auf_Pferdekoppel

Schleppen der Pferde Weide

Um zum Beispiel Maulwurfshaufen einzuebnen, Reste von Pferdeäppeln auseinander zu ziehen oder organisches Material, das am Boden zwischen den Gräsern liegt aufzulockern sollte man regelmäßig die Koppel schleppen. 

Pferde Weide mit Effektiven Mikroorganismen spritzen

Im Alltag hat es sich so eingespielt, dass wir unsere Pferde Weide ungefähr alle drei Wochen mit einer kleinen Menge Effektiven Mikroorganismen versorgen. Im Detail bedeutet das, dass wir die 0,8 ha mit 2 - 2,5 Liter Bodenaktivator oder selbst hergestelltem EMa auf 120 Liter Wasser spritzen. Wenn wir selbst hergestelltes EMa verwenden erhöhen wir den Anteil auf ca 3 Liter. In der Regel spritzen wir abends oder zu mindest bei bedecktem Himmel, so dass die Effektiven Mikroorganismen nicht der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. Am besten nieselt es sogar ein wenig und der Boden ist schön feucht. Den Vorgang wiederholen wir während der gesammten Vegetationsperiode. Auf jeden Fall aber so lange die Temperaturen dauerhaft über 10°C liegen. Angefangen haben wir damit im Sommer des letzten Jahres ( 2017 ). Das Wachstum auf unserer Koppel war trotz konventioneller Düngung eher schleppend und statt einer Artenvielfalt im Gras breiteten sich eher Pflanzen wie Sauerampfer aus, der auf einer Pferde Weide eher nicht so erwünscht ist, mit wideren Umständen aber bestens zurecht kommt.

In diesem Jahr stellen wir allerdings schon fest, dass unsere Gräser deutlich besser wachsen und das obwohl wir in diesem Jahr komplett auf Dünger verzichtet haben. Wir haben zwar auch immer noch Sauerampfer auf der Koppel grundsätzlich kann man aber sagen, dass sich die Gräser deutlich besser ausbreiten. Ebenso kann man feststellen, dass wir deutlich mehr verschiedene Gräser haben. 

EM_Spritze_fuer_Rasenmaeher_DIY

Zäune freischneiden

Auch bei uns gehörte es natürlich dazu regelmäßig die Zäune frei zu schneiden, damit die Zäune gut Strom führen und der Strom nicht durch anliegende Pflanzen abgeleitet wird. Grundsätzlich akzeptieren unsere Pferde die Zäune, so dass keiner auf die Idee kommt das Grundstück zu verlassen. In der Regel haben wir den Strom auch nur Nachts an oder wenn wir nicht zu Hause sind. Zum Einen wirkt der Strom auf dem Zaun ab 6000 Volt wachstumshemmend, so dass die Abstände zwischen dem Freischneiden relativ groß sind zum Anderen ist der Strom auf den Zäunen wichtige Bedingung für den Versicherungsschutz. Hier gilt es regelmäßig zu kontrollieren, ab alle Einrichtungen für einen einwandfrei funktionierenden Stromzaun auch in Ordnung sind. Dazu gehören die Lize, die Isolatoren, das Stromzaungerät, die Erdkabel, die Erdung ( im Idealfall mehrere ), eventuell vorhandene Schalter und der Blitzableiter. Wenn der Boden im Sommer richtig trocken ist sollte man regelmäßig den Boden im Bereich der Erdung wässern um zu gewährleisten das der Strom auch im Boden fließen kann und somit der Kontakt im Stromkreislauf geschlossen werden kann, wenn man mit der Lize in Kontakt kommt. 

Zaeune_freischneiden_01Zaeune_freischneiden_02Festes_Srtromzaun_Geraet_mit_Blitzableiter

Pferdeweide düngen

Das Düngen der Pferdeweiden ist sehr umstritten und ein sehr komplexes Thema. Wir versuchen nun gänzlich auf konventionelle Düngemittel zu verzichten. Wir führen dem Boden Nähstoffe hinzu indem wir zum Beispiel dafür sorgen, dass organisches Material auf der Weide mit Hilfe der Effektiven Mikroorganismen schneller zersetzt wird und die Nährstoffe somit dem Boden schneller verfügbar sind. Organisches Material kommt zum einen von trockenen oder abgestorbenen Pflanzenteilen, von den ausgemähten / gemulchten Geilstellen oder vom Pferdemist. Darüber hinaus führen wir dem Boden den mit EM behandelten Pferdemist zu. Dadurch, dass die Effektiven Mikroorganismen den Pferdemist schneller aufwerten werden auch die hier drin enthaltenen Nähstoffe schnell vom Bodenleben aufgenommen und Pflanzenverfügbar. Zusätzlich führen wir der Koppel ein bis zweimal Jährlich den beim fermentieren der Garten- / Küchenabfälle entstehenden Bokashi Saft zu. Auch der enthält eine Fülle von Nährstoffen, die wiederum das Wachstum der Pflanzen stärken. 

Fazit

Alles in Allem bemühen wir uns ein geschlossenen, ökologischen Kreislauf aufzubauen in dem sich Geben und Nehmen die Waage halten. Unsere Pferde fressen auf der Weide und scheiden aus was sie nicht benötigen, wir werten auf, was übrig bleibt und führen es dem Boden zurück. Die Pflanzen wiederum versorgen sich aus dem Boden und stellen Futter für unsere Pferde dar. So wie es sich zur Zeit darstellt scheint dieser Kreislauf hervorragend zu funktionieren. Die Pflanzen wachsen super, die Artenvielfalt und das Bodenleben steigen. Unsere Pferde sind gesund, wir haben kaum Schnecken und nur sehr wenige Fliegen. Alles was auf Fäulnis hindeutet wird weniger, alles was auf gesundes Leben hindeutet wird mehr. 

 

 


Artikel als pdf Datei speichern